Mikrobiologische Sicherheitswerkbank Klasse II

Mikrobiologische Sicherheitswerkbänke Klasse 2

Bei der biologischen Sicherheitswerkbank der Klasse II handelt es sich um eine neue Generation von Sicherheitswerkbänken, die sich unkompliziert und ohne Platzverlust im Labor installieren lassen. Der Arbeitsraum der Werkbank ist so groß wie möglich bei minimalen Außenabmessungen.

Die mikrobiologische Sicherheitswerkbank Klasse 2 ist auf den Schutz von Umwelt, Produkten und Personal spezialisiert. Eigenschaften einer biologischen Sicherheitswerkbank der Klasse II werden in Krankenhäusern, Kliniken, Forschungs- und pharmazeutischen Labors eingesetzt, die mit pathogenen biologischen Arbeitsstoffen (PBA) und Mikroorganismen arbeiten.

Das Funktionsprinzip der Sicherheitswerkbank

  1. Die Luft strömt durch die vordere Zugangsöffnung, wodurch ein Luftschleier entsteht, der die Arbeitskammer vor dem Eindringen von Verunreinigungen oder dem Austritt gefährlicher Aerosole und pathogener Mikroorganismen schützt.
  2. Der Filter filtert den vertikalen absteigenden LUFTSTROM und sorgt für eine sterile Arbeitsumgebung im Arbeitsbereich.
  3. Die gefilterte Luft kann entweder zurück ins Labor (Klasse II, Typ A) oder aus dem Raum (Klasse II, Typ B) ausgeführt werden.

Für maximalen Schutz sollten die Werkbänke die erste Wahl des Kunden sein!